EU-Seuchenschutzbehörde befürchtet Zwillings-Epidemie – Ältere mit hohem Risiko

Bonn, 25.01.2022 Nachdem die Grippe (Influenza) im vorigen Winter fast verschwunden war, ist sie in diesem Winter schneller als erwartet zurückgekehrt. Experten der EU-Seuchenschutzbehörde ECDC* befürchten eine Zwillings-Epidemie zusammen mit Covid-19. „Neben der Impfung gegen Covid-19 sollte die jährliche Grippeimpfung als sehr wichtige Vorsorgemaßnahme nicht vergessen werden“, appelliert Gerhard Fieberg, Vorsitzender der Deutschen Seniorenliga DSL. Dies gelte insbesondere für ältere Menschen. Eine zeitgleiche Impfung gegen Grippe und COVID-19 ist laut Ständiger Impfkommission (STIKO) möglich.

Ältere mit hohem Risiko für schwere Krankheitsverläufe

Bonn, 06.12.2021 Die meisten Menschen haben sich in diesem Jahr intensiv mit dem Thema Impfen beschäftigt. Dabei ging es natürlich vor allem um die Impfung zum Schutz vor Covid-19. Darüber sollte jedoch nicht vergessen werden, dass auch die jährliche Grippeimpfung eine sehr wichtige Vorsorgemaßnahme ist. Denn eine echte Grippe (Influenza) ist keine normale Erkältung! Während eine Erkältung in der Regel harmlos verläuft, ist eine echte Grippe eine schwere Infektionskrankheit, die lebensbedrohlich sein kann. Dies gilt vor allem für Menschen über 60. Denn das Abwehrsystem arbeitet mit zunehmendem Alter nicht mehr so effektiv. Zudem sind viele Ältere durch chronische Erkrankungen vorbelastet, was sich zusätzlich ungünstig auf den Verlauf einer Grippeerkrankung auswirken kann.

Hausärzte und Apotheken wieder gut bevorratet

Bonn, 10.03.2021 Aufgrund hoher Nachfrage war es Ende letzten Jahres zu Engpässen bei der Versorgung mit Grippe-Impfstoff gekommen. Nachdem die nationale Reserve mit rund sechs Millionen zusätzlichen Dosen freigegeben wurde, ist die Versorgung jetzt wieder gesichert. Die Deutsche Seniorenliga (DSL) ruft insbesondere über 60-Jährige dazu auf, sich gegen Grippe (Influenza) impfen zu lassen. Auch im März ist dies noch sinnvoll. Ausführliche Informationen zum Grippeschutz für ältere Menschen bietet die kostenlose DSL-Broschüre „Virusgrippe. Warum die Grippe-Impfung für Menschen ab 60 besonders wichtig ist!“

Grippe-Impfung für Menschen ab 60 besonders wichtig

Bonn, 16.11.20 Der Herbst ist da und mit ihm die Erkältungszeit. Ein grippaler Infekt dauert ein paar Tage und ist unangenehm, aber nicht gefährlich. Eine Virusgrippe (Influenza) hingegen kann mitunter schwerwiegende Folgen haben. Insbesondere ältere Menschen haben ein hohes Risiko für schwere Krankheitsverläufe. Den besten Schutz vor einer Erkrankung mit Influenzaviren bietet die jährliche Grippe-Impfung. Der neue kostenlose Ratgeber der Deutschen Seniorenliga „Virusgrippe“ informiert leicht verständlich und wissenschaftlich fundiert, warum diese Impfung für Menschen ab 60 so wichtig ist.

Broschüre zum Thema

Was ist eigentlich Grippe? Was macht sie so gefährlich? Warum gehören Menschen ab 60 Jahren zur Risikogruppe und sollten sich daher impfen lassen? Diese und weitere Fragen beantwortet unsere Broschüre.

Broschüre Medikamente im Alter

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.